Ev. – luth. Propstei Königslutter

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 26

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Kirchenmusik,

Joseph Haydns Sinfonie Nr. 88 G-Dur wird in meinem Leben immer eine besondere Rolle spielen. Zwei Erlebnisse mit diesem Stück möchte ich mit Ihnen heute teilen.
Sehr oft hört man folgende Fragen: Was macht eigentlich ein Dirigent? Braucht ein Orchester überhaupt einen Dirigenten? Ist er nicht komplett überflüssig, da die Klänge doch durch die Musiker entstehen?

Das folgende Dokument ist insofern bemerkenswert, da es einen sehr prominenten Dirigenten zeigt, der diese These offensichtlich noch untermauert. Ausgerechnet Leonard Bernstein, der für sein extrovertiertes Dirigat berüchtigt war und bei dem Luftsprünge auf dem Podium bis zu einem Meter Höhe keine Seltenheit waren, dirigiert hier im Rahmen einer Zugabe mit den Wiener Philharmonikern das Finale aus Haydns Sinfonie Nr. 88 – nahezu ausschließlich nur mit den Augen!:
Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: In der Regel ist ein Dirigent bei einem größer besetzten Orchester unverzichtbar, ein Zusammenspiel wie hier ist eigentlich nur möglich, wenn Orchester und Dirigent sich über Jahre sehr gut kennen. Hadyn zählt ja noch immer zu den unterschätzten Musikern. Mich begeistert immer wieder sein musikalischer Witz, von dem auch einiges in dieser Sinfonie zu entdecken ist.
Für mein erstes Chor- und Orchesterkonzert, das ich im Mai 2002 als hauptberuflicher Kirchenmusiker in der Braunschweiger Johannis-Kirche leiten durfte, hatte ich diese Sinfonie neben anderen Werken von Haydn ausgewählt. Ausgerechnet am Tag vor dem Konzert wurde ich krank, am Konzerttag hatte ich sehr hohes Fieber, das Konzert abzusagen kam mir dennoch nicht in den Sinn. Mit Beginn des Konzertes bis zum Schluss habe ich weder Schmerzen noch irgendeine Schwäche gespürt – die Kraft der Musik hatte bei mir ein kleines Wunder bewirkt. Dass ich danach allerdings für zwei Wochen außer Gefecht gesetzt war, soll hier ebenfalls nicht verschwiegen werden – zur Nachahmung also keinesfalls empfohlen!
Wenn Sie dieses Stück komplett erleben möchten, klicken Sie gerne den folgenden Link an – noch einmal mit den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Leonard Bernstein

https://www.youtube.com/watch?v=AV_ZE4zcl3I

Ihnen allen herzliche Grüße aus Braunschweig
Matthias Wengler

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen