Musik in schwierigen Zeiten-Folge 21

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, heute vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Welche Worte man auch immer wählt: Sie können niemals das Leid erfassen, das Menschen durch Menschen erfahren haben. Wenn wir für einen Moment Covid-19 aus unserem Alltag ausblenden, dürfen wir heute zunächst einmal dankbar sein, dass wir in Frieden leben dürfen. Und gleichzeitig tragen wir alle dafür Verantwortung, dass die Jahre von 1933 bis 1945 niemals in Vergessenheit geraten und sich niemals wiederholen dürfen.

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 20

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, heute benötige ich ein paar Zeilen mehr, um zur eigentlichen Empfehlung zu kommen: Ein Werk, das lange Zeit in Vergessenheit geriet und auch heute nur äußerst selten aufgeführt wird, entstand als Gemeinschaftskomposition von dreizehn(!!!) italienischen Komponisten und wurde von Giuseppe Verdi initiiert: Die „Messa per Rossini“.

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 19

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, wenn ich Ihnen heute Musik aus Skandinavien ankündige, denken viele von Ihnen sofort an Edvard Grieg und hoffen auf die „Morgenstimmung“ aus der Peer-Gynt-Suite Nr. 1. Nein, dieses Stück soll es heute nicht sein – vielmehr möchte ich Ihnen heute den Komponisten Johan Halvorsen (1864 – 1935) vorstellen: Der Norweger gehörte zu den reisenden Geigen-Virtuosen in der Tradition Paganinis. Von 1899 bis 1929 war er Chefdirigent am Nationaltheater in Kristiania, als Komponist steht er in der Tradition Edvard Griegs und Johan Svendsens. Nach seiner Pensionierung widmete sich Halvorsen stärker als zuvor der

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 18

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, heute ist der 1. Mai – kein anderer Monat ist so häufig in Liedern besungen worden, und bestimmt fallen Ihnen auch gleich mindestens fünf Volkslieder zu diesem Monat ein. Eines der bekanntesten, das einen sehr prominenten Komponisten hat und unter einem ganz anderen Titel bekannt ist, habe ich für Sie heute als musikalischen Appetizer für ein anderes Werk ausgewählt: „Sehnsucht nach dem Frühling“ von Wolfgang Amadeus Mozart:

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 17

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, es gibt Werke, die für einen Musiker wahrhaftig schweißtreibend sein können – aber es gibt auch Stücke, bei denen man schon als Zuhörer ins Schwitzen geraten kann. Für mich zählt hierzu eine der bekanntesten Klaviersonaten Ludwig van Beethovens: Die Sonate Nr. 23 f-moll op. 57, allgemein als „Appassionata“ bekannt.

Weiterlesen

Gottesdienste am 10.05.2020

Die Kirchen der Propstei Königslutter sind am Sonntag von 10-12.00 Uhr zum Stillen Gebet geöffnet. Ausnahme Bienrode: 9.30-10.30 Uhr. Der Pfarrverband Lelm bietet um 10 Uhr einen Onlingottesdienst im YouTube-Kanal des Pfarrverbands an. Um 10.30 Uhr findet in der Heilig-Kreuz Kirche in Flechtorf ein Gottesdienst statt. In Kürze erhalten Sie weitere Termine für den Monat Mai. Alles Gute bis dahin !

Weiterlesen

Onlinegottesdienst #dergutehirte

Hallo an alle, mal wieder kommt auf diesem Weg die Einladung zu unserem nächsten Onlinegottesdienst. Am kommenden Sonntag feiern wir ihn wieder um 11.00 Uhr gemeinsam auf youtube. Dieses mal unter dem Motto #dergutehirte. Zu erreichen ist das Video unter https://www.youtube.com/watch?v=qRHvB5JPnow Herzliche Grüße und ein sonniges Wochenende wünscht Niels Respondek Diakon **

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 16

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, bestimmt kennen Sie alle das Spiel „Die Reise nach Jerusalem“ – aber kennen Sie auch „Die Reise nach Reims“? Ein Buch des ehemaligen Wiener Staatsoperndirektors Claus Helmut Drese („Im Palast der Gefühle“) ist Schuld daran, dass ich in den letzten Tagen mehrfach an dieses Werk erinnert wurde. Ihm ist es zu verdanken, dass Claudio Abbado 1986 Musikdirektor der Wiener Staatsoper wurde. Einer der größten Erfolge in Abbados Wiener Zeit, die 1991 endete, war Rossinis Oper „Il viaggio a Reims“.

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 15

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, eine Nachricht dieser Woche zeigt, dass auch das beinahe Undenkbare zur Realität werden kann: Das diesjährige Münchner Oktoberfest wurde am Dienstag abgesagt. Was hat das nun mit „Musik in schwierigen Zeiten“ zu tun, denn Sie werden als Musikempfehlung an dieser Stelle mit Sicherheit keine Blaskapelle von mir erwarten? Nun, diese Reihe lebt u. a. auch von musikalischen Überraschungen – und eine solche Repertoire-Rarität erwartet Sie heute. Aus einem der wohl ungewöhnlichsten Werke der Celloliteratur empfehle ich Ihnen heute gerne den Schlusssatz „Finale alla marcia“ aus Friedrich Guldas Konzert für Violoncello und

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 14

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, normalerweise ist Freitag Fischtag – aber warum nicht schon einmal der Zeit voraus sein und schon heute genießen? Sehr gerne serviere ich Ihnen und Euch heute als Vorspeise Forelle nach Schubert-Art: https://www.youtube.com/watch?v=QNXsdz8DgxM Von selbst wäre Franz Schubert vielleicht nie auf die Idee gekommen, sein Lied „Die Forelle“ in ein Quintett für Klavier und Streicher zu verwandeln. Es war ein Kammermusikmäzen aus Steyr (Bergwerksdirektor Sylvester Paumgartner), der Cello spielte, das Lied besonders liebte und dem Komponisten Besetzung und Anlage des Quintetts samt Variationenthema vorgab. Daraus entstand ein Welthit der Kammermusik, der bis

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten-Folge 13

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, zu den begehrtesten Berufen in diesen schwierigen Zeiten gehört von Tag zu Tag mehr der Friseur. Um Ihnen die Wartezeit bis zu Ihrem nächsten Besuch ein wenig zu verkürzen, habe ich für Sie heute den prominentesten musikalischen Vertreter dieser Berufsgattung ausgewählt: Rossinis „Barbier von Sevilla“, der mit seiner Auftrittsarie im folgenden Link beim Fest des Prinzen Orlofsky auch einmal außerhalb der normalen Öffnungszeiten seiner Tätigkeit nachkommt:

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten- Folge 12

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik,wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche an klassische Musik heranzuführen, ist Sergej Prokofieffs „Peter und der Wolf“ noch heute ein dankbares Stück, quasi der Klassiker in Kinderkonzerten. Heute möchte ich Ihnen ein Stück vorstellen, das diese Aufgabe in ebenso großartiger Weise erfüllt, aber nicht ganz so bekannt ist wie Prokofieffs Meisterwerk: Benjamin Brittens „The young person‘s guide to the orchestra“.

Weiterlesen

Spendenaufruf für Musiker*innen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, heute möchte ich mich mit einer Bitte an Sie wenden. Alle Konzerte der Propstei Königslutter mussten in den vergangenen Wochen bedingt durch Covid-19 abgesagt werden, weitere Absagen werden leider voraussichtlich für dieses Jahr noch folgen müssen.

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten – Folge 11

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, ein besonders schwungvolles Stück in einer ungewöhnlichen Bearbeitung steht im Mittelpunkt der 11. Folge: Die Gigue aus der Französischen Suite Nr. 5 G-Dur BWV 816 von Johann Sebastian Bach, oft zu hören als Cembalo- bzw. Klavierstück. Heute stelle ich Ihnen sehr gerne einen Musiker vor, der momentan als schillerndster Organist der Welt gilt: Cameron Carpenter, 1981 geboren in Pennsylvania. In der Szene gehört er zu den Paradiesvögeln – immer wieder wechselnde Haarschnitte und Haarfarben, sowie auffällige Outfits. Aber nicht nur äußerlich polarisiert der Organist, sondern auch mit seinem Spiel. Für ihn

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten – Folge 10

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, zum diesjährigen Osterfest grüße ich Sie und Euch herzlich mit einer kleinen Jubiläumsausgabe – es ist bereits die 10. Folge, und sie fällt natürlich festlich-österlich und etwas ausführlicher als sonst aus. Für alle, die heute nur 5 Minuten Zeit haben, empfehle ich den folgenden Link – es ist der erste Satz zur Bach-Kantate Nr. 51  „Jauchzet Gott in allen Landen“, deren ursprünglicher Entstehungsanlass unbekannt ist. Die außergewöhnliche, festliche Besetzung mit Trompete und Solosopran und die virtuosen Anforderungen dieser Partien scheinen jedoch auf einen besonderen Anlass zu weisen wie Neujahr, Ratswahl oder der

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten – Folge 9

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, für den heutigen Karfreitag habe ich natürlich ein Stück aus der Kirchenmusik ausgewählt: So wie viele Pop-Musikern oftmals nur mit einem Hit identifiziert werden, so geht es auch Giovanni Battista Pergolesi – man denkt sofort an sein Stabat Mater. Das mittelalterliche Gedicht vom Schmerz der Gottesmutter um ihren gekreuzigten Sohn wurde seit dem 16. Jahrhundert immer wieder vertont. Pergolesis Version war eine der beliebtesten des 18. Jahrhunderts und berührt damals wie heute mit seiner tief empfundenen Unmittelbarkeit der Leiden Marias.

Weiterlesen

Musik in schwierigen Zeiten – Folge 8

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kirchenmusik, „schrecklich…, furchtbar…, langweilig!“ – vernichtende Urteile stehen ebenso zu Beginn der 8. Folge wie ein leicht abgewandeltes Zitat aus Bertolt Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“: „Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ Mit diesem Satz endete jedes Mal eine ZDF-Sendung, die innerhalb von wenigen Jahren Kultstatus erlangt hat.

Weiterlesen